Carl Zeller - Der Operettenkomponist aus dem Herzen des Mostviertels

Die schöne Galathée

Am Freitag, 1. Mai 2020, 19:30 Uhr, bringt das Ensemble Kultur.Theater.Musik im Festsaal des Schlosses St. Peter/Au die komisch-mythologische Operette "Die schöne Galathée" von Franz von Suppè zur Aufführung.

Diese Aufführung des St. Peterer Operettenfrühlings wird für das Carl Zeller-Archiv als Videoaufnahme mitgeschnitten.

Handlung

Der Bildhauer Pygmalion hat eine perfekte weibliche Schönheit, die Nymphe Galathée, aus Stein gemeißelt und sich in die steinerne Skulptur verliebt. Aber nicht nur er ist von ihr hingerissen, sondern auch sein Diener Ganymed und der lästige, reiche Kunstmäzen Mydas. Pygmalion wünscht sich sehnlichst, seine Statue soll zum Leben erwachen. Als dies wirklich geschieht und ehemalige Statue kaum am Leben ist, steht die schöne Nymphe auch schon zwischen den drei Männern. Die schöne Galathée entpuppt sich als mannstoller Vamp ohne Ahnung von gesellschaftlichen Konventionen. Aber keine Sorge, das Happy End ist garantiert, auch wenn es ganz anders ausfällt, als man es sich vielleicht erwartet.

Besetzung

Galathée ... Iza Kopec
Ganymed ... Armin Gramer
Pygmalion ... Martin Mairinger
Mydas ... Johannes Hanel

Musikalische Leitung ... Nana Masutani

Regie und Bearbeitung ... Ulla Pilz

Kultur.Theater.Musik
oper.ganz.nah